Deutsche Bundesbank | 26.07.2019

Die Nut­zung un­ba­rer Zah­lungs­in­stru­men­te hat auch im Jahr 2018 wei­ter zu­ge­nom­men, wie die Zah­lungs­ver­kehrs- und Wert­pa­pier­ab­wick­lungs­sta­tis­ti­ken der Deut­schen Bun­des­bank zei­gen: Knapp 23 Mrd bar­geld­lo­se Trans­ak­tio­nen (+ 1,2 Mrd bzw. + 5,8% ge­gen­über 2017) wur­den von deut­schen Zah­lungs­dienst­leis­tern ab­ge­wi­ckelt. Der Ge­samt­wert der un­ba­ren Zah­lun­gen stieg hin­ge­gen nur leicht um 0,4% ge­gen­über dem Vor­jahr auf 55,8 Bil­lio­nen €. Dies zeigt, dass der Durch­schnitts­be­trag un­ba­rer Zah­lun­gen rück­läu­fig ist.

Weiterlesen 

Unsere Mitglieder

 
Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok