Deutsche Bundesbank | 26.07.2019

An­zahl der 50-Euro-Fäl­schun­gen geht aber zu­rück

Die Bun­des­bank hat im ers­ten Halb­jahr 2019 rund 27.600 fal­sche Euro-Bank­no­ten im Nenn­wert von 1,6 Mil­lio­nen Euro re­gis­triert. Die Zahl der Fäl­schun­gen stieg ge­gen­über dem zwei­ten Halb­jahr 2018 um 2,5 Pro­zent." „Rech­ne­risch ent­fal­len pro Jahr rund sie­ben fal­sche Bank­no­ten auf 10.000 Ein­woh­ner“", sagte Jo­han­nes Beer­mann, Mit­glied des Vor­stands der Deut­schen Bun­des­bank.

Weiterlesen 

Unsere Mitglieder

 
Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok