Deutsche Bundesbank | 26.07.2019

An­zahl der 50-Euro-Fäl­schun­gen geht aber zu­rück

Die Bun­des­bank hat im ers­ten Halb­jahr 2019 rund 27.600 fal­sche Euro-Bank­no­ten im Nenn­wert von 1,6 Mil­lio­nen Euro re­gis­triert. Die Zahl der Fäl­schun­gen stieg ge­gen­über dem zwei­ten Halb­jahr 2018 um 2,5 Pro­zent." „Rech­ne­risch ent­fal­len pro Jahr rund sie­ben fal­sche Bank­no­ten auf 10.000 Ein­woh­ner“", sagte Jo­han­nes Beer­mann, Mit­glied des Vor­stands der Deut­schen Bun­des­bank.

Weiterlesen 

Unsere Mitglieder

 
Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.