Pressemitteilung der BDGW 03 / 2019

Berlin/ Hagen – 15 Überfälle auf Geldtransporter in Nordrhein-Westfalen - hierfür verurteilte das Landgericht Hagen heute eine siebenköpfige Bande zu 2 bis 14 Jahren Haftstrafe. „Wir bedanken uns im Namen der Geld- und Wertdienstleister für die gute Arbeit der Ermittler, die es 2017 geschafft haben, Taten über einen Zeitraum von fast zwei Jahrzehnten aufzuklären, so dass die Täter heute verurteilt werden konnten“, so BDGW Hauptgeschäftsführer Dr. Harald Olschok. Die Sonderkommission Argos der KRIPO Hagen konnte am 27. November 2017 die Räuberbande festnehmen.

In Deutschland transportieren und bearbeiten rund 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bargeld. In 2.400 gepanzerten Geldtransportfahrzeugen werden Banknoten sowie Münzen durch die Republik gefahren und in den unternehmenseigenen Cash-Centern bearbeiten. „Tagtäglich werden so rund 3 Mrd. Euro von den Dienstleistern bewegt“, so der Hauptgeschäftsführer der BDGW. Die Branche trage damit zu einer reibungslosen und sicheren Bargeldversorgung für die deutsche Wirtschaft bei. „In einer Branche wie unserer kommt es leider trotz der hohen Sicherheitsvorkehrungen zu Überfällen. Im Durchschnitt der letzten 10 Jahre gab es lediglich 2,9 Überfälle pro Jahr. Damit sind wir „Europameister“. Dank der Ermittlungsarbeit der Polizei werden aber so gut wie alle Vorfälle früher oder später aufgeklärt“, so Olschok. Dies sei die beste Abschreckung für potentielle Täter.

Die seit Jahren geringe Zahl an Überfällen in Deutschland führt Olschok vor allem auf die erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Berufsgenossenschaft, Sachversicherern und der BDGW zurück - „Die Sicherheitsvorschriften sind das Ergebnis jahrzehntelanger Verbandsarbeit“. Wesentliche Bausteine der BDGW-Sicherheitsvorschriften seien der Einsatz von gepanzerten Fahrzeugen, Zwei-Mann-Besatzung, GPS-Ortung der Fahrzeuge, Bewaffnung der Beschäftigten sowie der Einsatz von Transportsicherungssystemen. Im Unterschied zu allen anderen europäischen Staaten habe man in Deutschland keine staatliche Regulierung für den Geld- und Werttransport.

 

 

 

Brancheninformation (www.bdgw.de
Der BDGW gehören zurzeit 33 ordentliche Mitgliedsunternehmen, mit insgesamt 86 Niederlassungen, und 32 außerordentliche Mitgliedsunternehmen an. Insgesamt verfügt die Branche rund 2.400 gepanzerte Spezialgeldtransportfahrzeuge und beschäftigt ca. 11.000 Mitarbeiter. Davon sind 2/3 im Geld- und Werttransport und 1/3 in der Geldbearbeitung tätig. Der Umsatz der gesamten Branche lag im vergangenen Jahr bei circa 600 Millionen Euro

Unsere Mitglieder

PROSERVICE Dienstleistungsgesellschaft mbH
orfix International GmbH
BS Beck Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG
Götz-Geld- und Wertedienste GmbH
ATLAS Versicherungsmakler für Sicherheits- und Wertdienste GmbH
Anton Debatin GmbH Werk für werbende Verpackung
loomis-international-de-gmbh
elko Sicherheit Aalen ZWNL der elko Sicherheit GmbH
vollmer-security-gmbh
s-t-logistik-gmbh-co-kg
security-service-uss-gmbh
GEWETRA Geld- und Werttransporte GmbH
Procoin GmbH
GK Security Service GmbH Geld-, Wert- und Belegtransporte
westfaelischer-wachschutz-gmbh-co-kg
GSB Security - Gesellschaft für Geld- und Werttransporte mbH - Hauptverwaltung -
ALVARA AG Cash Management Group
SUZOHAPP Germany GmbH SCAN COIN GmbH
dormakaba Deutschland GmbH
 
Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok